Effizienz­haus

In einer Effizienzhausberechnung fließen sowohl der spezifische Transmissions-Wärmeverlust HT’ sowie der Jahresprimärenergiebedarf Qp in Relation zu einem nach dem Gebäudeenergiegesetz (GEG) 2020 gebauten Referenzgebäudes ein. Mit Hilfe dieser Berechnung können wir Sie kompetent bei der Erreichung eines bestimmten Effizienzhauses und in der Folge bei bestimmten Förderungen, Zinskonditionen und Tilgungszuschüssen zu Ihrer Sanierung unterstützen.

Hierbei ist das energetische Niveau umso besser je niedriger der angegebene Wert ist. Hierbei steigen natürlich auch entsprechend die Anforderungen an den spezifischen Transmissions-Wärmeverlust HT’ sowie den Jahresprimärenergiebedarf Qp.

Ein Konzept für ein Effizienzhaus ist häufig das Ergebnis einer Energieberatung in Form eines individuellen Sanierungsfahrplans (iSFP):

Effizienzhaus

Folgende Arten von Effizienzhäusern für Bestandsmodernisierungen bei Wohngebäuden gibt es:

  • Effizienzhaus 40
  • Effizienzhaus 55
  • Effizienzhaus 70
  • Effizienzhaus 85
  • Effizienzhaus 100
  • Effizienzhaus Denkmal

Die förderfähigen Kosten betragen 120.000 Euro pro Wohneinheit (mit EE-Paket 150.000 Euro). Auf die förderfähigen Kosten erhalten Sie je nach erreichtem Effizienzhaus-Standard und kombinierten Paketen (iSFP, EE) (Tilgungs-) zuschüsse in Höhe von 25% bis 45%.

Die vorherige Inanspruchnahme einer Energieberatung für Wohngebäude mit dem Ziel eines iSFP gibt Ihnen die Möglichkeit den (Tilgungs-) zuschuss um 5% zu erhöhen (iSFP-Bonus). Wird die EE-Klasse eines jeweiligen Effizienzhauses erreicht, erhöht sich der (Tilgungs-) zuschuss nochmals um 5%.

Wenn Sie möchten können Sie sich hier die Konditionen anschauen.

Folgende Effizienzhäuser für den Neubau bei Wohngebäuden gibt es:

  • Effizienzhaus 40 Plus
  • Effizienzhaus 40
  • Effizienzhaus 55

Die förderfähigen Kosten betragen 120.000 Euro pro Wohneinheit (bzw. 150.000 Euro bei EH 40 Plus oder mit EE-Paket oder NH-Paket). Auf die förderfähigen Kosten erhalten Sie je nach erreichtem Effizienzhaus-Standard (Tilgungs-) zuschüsse in Höhe von 15% bis 25%

Wird bei EH 40 oder EH 55 die EE-Klasse oder die NH-Klasse erreicht, erhöht sich der (Tilgungs-) zuschuss nochmals um 2,5%.

Wenn Sie möchten können Sie sich hier die Konditionen anschauen.

Folgende Arten von Effizienzhäusern für Bestandsmodernisierungen bei Nicht-Wohngebäuden gibt es:

  • Effizienzgebäude 40
  • Effizienzgebäude 55
  • Effizienzgebäude 70
  • Effizienzgebäude 100
  • Effizienzgebäude Denkmal

Die förderfähigen Kosten betragen 2.000 Euro/ m² bis maximal 30 Mio. Euro. Auf die förderfähigen Kosten erhalten Sie je nach erreichtem Effizienzhaus-Standard und kombinierten Paket (EE) (Tilgungs-) zuschüsse in Höhe von 25% bis 45%.

Wird die EE-Klasse eines jeweiligen Effizienzhauses erreicht, erhöht sich der (Tilgungs-) zuschuss nochmals um 5,0%.

Wenn Sie möchten können Sie sich hier die Konditionen anschauen.

Folgende Effizienzhäuser für den Neubau bei Nicht-Wohngebäuden gibt es:

  • Effizienzhaus 40
  • Effizienzhaus 55

Die förderfähigen Kosten betragen 2.000 Euro/ m² bis maximal 30 Mio. Euro. Auf die förderfähigen Kosten erhalten Sie je nach erreichtem Effizienzhaus-Standard und kombinierten Paket (EE-Paket oder NH-Paket) (Tilgungs-) zuschüsse in Höhe von 15% bis 20%.

Wird die EE-Klasse oder die NH-Klasse eines jeweiligen Effizienzhauses erreicht, erhöht sich der (Tilgungs-) zuschuss nochmals um 2,5%.

Wenn Sie möchten können Sie sich hier die Konditionen anschauen.

Weitere Informationen über die Effizienzhaus-Fördermittel finden Sie bei der KfW.

Schauen Sie sich eine Auswahl unserer bereits umgesetzten KfW-Effizienzhäuser unter Referenzen an.

Als Energie-Effizienz-Experten ermitteln und bestätigen wir Ihnen vor der Modernisierung die Bilanzwerte (siehe vorne) der Effizienzhausberechnung und stellen in Ihrem Namen den Förderantrag bei BAFA bzw. KfW. Zudem prüfen wir die Angebote auf Förderfähigkeit. Notwendige Nachweise im Rahmen der Fördermittelinanspruchnahme – wie z.B. Ermittlung der Werte für den hydraulischen Abgleich oder Erstellung eines Lüftungskonzeptes – können wir Ihnen aus einer Hand anbieten. Im Rahmen von Stichprobenkontrollen überprüfen wir die konforme Ausführung und tragen somit auch zur Qualitätssicherung bei. Nach der Modernisierung prüfen wir die antragsgemäße Durchführung der Maßnahme(n) und erstellen die „Bestätigung nach Durchführung“.

Die Energieberater
Adresse

Die Energieberater
Dipl.- Bauing. Rolf Boesch

Himmelgeister Straße 45
Hinterhof 1. OG links
40225 Düsseldorf

Kontakt

Tel.: 0211 – 41 67 632
Fax: 0211 – 41 67 633

info@die-eberater.de